Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

IDD-Verschiebung möglich

Nach Informationen des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW ist eine Verschiebung des finalen Umsetzungstermins von Teilen der IDD möglich.
weiter zur Mitteilung...
IDD-Verschiebung möglich

Übersicht über die Fördermitglieder

34 f-Prüfberichte

Liebe AfW-Mitglieder,

das erste Prüfungsjahr nach der neuen Verordnung (FinVermV) war für alle Beteiligte aufgrund der fortwährenden gesetzlichen Änderungen, der unterschiedlichen Handhabung der Behörden und der Tatsache, dass es keinen endgültigen Prüfungsstandard gibt eine Herausforderung. Wir haben für eine aktuelle Einschätzung der Situation bei unserem Fördermitglied SEB-Steuerberatungsgesellschaft mbH nachgefragt.

Von dort heißt es:
„Gerade diejenigen Vermittler, die sich bereits vor oder zu Beginn des Inkrafttretens der FinVermV mit den neuen Pflichten auseinandergesetzt hatten, stellen die positiven Lichtblicke dieses ersten Prüfungsjahres dar.

Wir haben allerdings den Eindruck, dass sich zu diesem Zeitpunkt in etwa erst die Hälfte aller 34f-Erlaubnisinhaber um eine Erklärung gem. § 24 FinVermV gekümmert hat. Viele Behörden akzeptieren jedoch auch noch jetzt die Berichte für 2013 ohne Bußgelder zu verhängen. Es lohnt sich also, sich jetzt noch umgehend mit dem Prüfungsbericht für 2013 zu befassen und ihn schnellstmöglich nachzureichen.

Unsere Empfehlung lautet: Wer noch keinen Prüfungsbericht eingereicht hat, sollte unverzüglich den Prüfungsbericht in Auftrag geben sowie Kontakt mit der Behörde aufnehmen, um hierüber zu informieren.

Eine Erklärung erst gar nicht abzugeben, stellt keine Alternative dar. Die Pflicht zur Abgabe einer Erklärung (in Form eines Prüfungsberichtes oder einer sogenannten Negativerklärung) ist zwingend. Die Behörde wird auf die Abgabe einer Erklärung bestehen und ggf. ein Bußgeld anordnen.“

Soweit das Statement der Spezialisten, an die Sie sich gern bei Bedarf wenden können.

Beste Grüße

Ihr AfW-Team

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.