Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

IDD-Verschiebung möglich

Nach Informationen des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW ist eine Verschiebung des finalen Umsetzungstermins von Teilen der IDD möglich.
weiter zur Mitteilung...
IDD-Verschiebung möglich

Übersicht über die Fördermitglieder

AfW-Mitgliederinformation: 34i Erstinfo Sprinterkurse

24.02.2017

Liebe AfW-Mitglieder,

für diejenigen von Ihnen, die Immobiliardarlehen vermitteln, endet in Kürze die Übergangsfrist für Bestandsvermittler. Nach dem 21.03.2017 dürfen auch „Alte Hasen“ nur noch mit einer gültigen 34i – Erlaubnis Immobiliardarlehen an Verbraucher vermitteln. Ohne diese Erlaubnis dürfen Immobiliardarlehen nicht mehr an Verbraucher vermittelt werden. Noch profitieren die „Alten Hasen“ von gesetzlichen Vergünstigungen. Wer bis zum Ablauf der Übergangsfrist den Antrag unter Vorlage seiner bisherigen 34c -Erlaubnis stellt, für den entfällt die Prüfung der Zuverlässigkeit und der Vermögensverhältnisse. Wer zudem noch nachweisen kann, dass er in den letzten fünf Jahren bereits ununterbrochen Immobiliardarlehen an Verbraucher vermittelt hat, benötigt darüber hinaus auch keinen Sachkundeprüfungsnachweis. Zu beachten ist, dass nicht die Antragstellung vor dem 21.3.2017 dazu berechtigt darüber hinaus zu vermitteln, sondern allein die tatsächlich vorliegende 34i-Erlaubnis.

Für alle, die sich schnell auf die § 34i Sachkundeprüfung vorbereiten wollen, bietet unser Fördermitglied GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG
Online-Sprinterkurse an.

Auch wer seine neue Erlaubnis bereits erhalten hat, sollte sich nicht zurücklehnen. Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie hat für die Vermittler umfangreiche Informationspflichten mit sich gebracht.

Nachfolgend das Muster einer nun vorgeschriebenen Kunden-Erstinformation nebst Erläuterungen:

1 Name,  Anschrift:
Max Mustermann
Musterstr.5
55555 Musterstadt

Telefon 555 55555 0
Fax 555 55555 1
E-Mail max@mustermann.de

2. Status:
Immobiliardarlehensvermittler gemäß  § 34 i Gewerbeordnung.

3. Zuständige Stelle:
Für die Erlaubniserteilung nach § 34 i GewO zuständige Stelle war die
IHK / das Gewerbeamt Musterstadt
Musterstr. 6
55555 Musterstadt

4. Registernummern im Vermittler-Register:
Immobiliardarlehensvermittler-Register  V-5MUSTER-MUSTER5-55

5. Registerstelle des Vermittler-Registers:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Auskunft über Tel.: 030 20308-0  oder unter
www.vermittlerregister.org

6. Leistungsentgelt/ Kosten
Der Vermittler erhält ein Leistungsentgelt für die erfolgreiche Darlehensvermittlung vom

Alternative 1
Darlehensgeber

Alternative 2
Darlehensnehmer

Alternative 3
Darlehensgeber und vom Darlehensnehmer

Die Höhe dieser Vergütung kann sich insbesondere ergeben aus: der Bruttodarlehenssumme, Zinszahlungen, Prämien. Wie hoch die Vergütung des Vermittlers konkret sein wird, steht zum Zeitpunkt der Aushändigung dieser Information noch nicht fest. Er wird Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt auf dem sog. ESIS-Merkblatt mitgeteilt, das Sie rechtzeitig vor Vertragsschluss ausgehändigt bekommen. Wird das Leistungsentgelt vom Darlehensgeber gezahlt, können weitere variable Vergütungen hinzukommen, die sich an qualitativen Merkmalen bemessen.

7. Produktauswahlpalette
Der Vermittler wird

Alternative 1
ausschließlich für die Musterbank (Adresse)

Alternative 2
für die Musterbank (Adresse), Musterbank (Adresse) und Musterbank (Adresse)

Alternative 3
unabhängig

tätig.

8. Beratungsleistung

Alternative 1
Der Vermittler erbringt Beratungsleistungen

Alternative 2
Der Vermittler erbringt keine Beratungsleistungen

9. Beschwerden und Streitschlichtung
Bei Beschwerden können Sie sich direkt an
Mustermann GmbH
Musterstr. 5
55555 Musterstadt

Telefon 555 55555 0
Fax 555 55555 1
E-Mail max@mustermann.de

oder an die

Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank
Postfach 11 12 32
60047 Frankfurt am Main

wenden.

Erläuterungen:

Bei den Alternativen müssen Sie sich jeweils für eine entscheiden.

Dort wo erkennbar auf „Muster..“ (..mann, ..stadt etc.) verwiesen wird, tragen Sie bitte die konkret zutreffenden Daten ein.

zu 6.) Das sog. ESIS – Merkblatt müssen Sie dem Verbraucher rechtzeitig vor Abschluss des Darlehensvertrages aushändigen. Sie erhalten es normalerweise vom Darlehensgeber. Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich jedes Darlehens-Produkt ein eigenes ESIS – Merkblatt haben sollte. Die weiteren variablen Vergütungen, aus denen sich das erzielte Entgelt für die Vermittlung ergibt dürfen nicht an Absatzziele gekoppelt werden. (§ 34i  Abs. 7 GewO). Eine Koppelung an qualitative Merkmale wie z.B. Kundenzufriedenheit ist hingegen gestattet.

zu 8.) Gem. Art 247a, § 13b Abs. 1 EGBGB müssen Sie offenlegen, ob Sie Beratungsleistungen anbieten. Sollten Sie an dieser Stelle das Kästchen „der Vermittler erbringt Beratungsleistungen“ ankreuzen, müssen Sie weitere vorvertragliche Informationspflichten beachten, die sich aus dem Gesetz ergeben.

zu 9.) Hier sollten Sie Ihrem Kunden die Beschwerdestelle in ihrem Unternehmen benennen. Wenn Sie als Einzelunternehmer tätig sind, tragen Sie hier die Kontaktdaten Ihres Geschäftssitzes ein.

Weitere Vorlagen für rechtssichere Erstinformationen für Versicherungsmakler und Finanzanlagevermittler finden Sie auf der Webseite unseres Fördermitgliedes Wirth-Rechtsanwälte https://wirth-rae.de/vermittler-pools-vertriebe.html

Ihr AfW – Team

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.