Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

IDD-Verschiebung möglich

Nach Informationen des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW ist eine Verschiebung des finalen Umsetzungstermins von Teilen der IDD möglich.
weiter zur Mitteilung...
IDD-Verschiebung möglich

Übersicht über die Fördermitglieder

AfW-Mitgliederinformation: Abmahnwelle

07.07.2016

Liebe AfW-Mitglieder,

eine Abmahnwelle grassiert. Unter anderem die Rechtsanwaltskanzlei FAREDS aus Hamburg geht gezielt in unserer Branche gegen Vermittler vor. Wir ersparen uns an dieser Stelle eine standes- und wettbewerbsrechtliche Bewertung solcher Abmahnanwälte. Bedauerlich ist aber vor allem, dass auch immer wieder Branchenkollegen meinen, mit Abmahnungen im Zusammenspiel mit solchen Abmahnanwälten Geld verdienen oder so „für Ordnung sorgen“ zu müssen.

Unser Aufruf: Lassen Sie sich nicht vor den Karren solcher Anwälte spannen. Und wenn Sie meinen, ein Vermittlerkollege macht z.B. etwas auf seiner Webseite falsch – weisen ihn direkt auf den Fehler hin oder informieren Sie notfalls die zuständige Aufsicht. Rechtliche Abmahnungen unter Berufskollegen sollten doch die ganz große Ausnahme sein.

Praxishinweis zu der aktuellen Abmahnwelle: Wer einen „like“-Button von Facebook auf seiner Webseite hat, sollte diesen entfernen, um sich nicht rechtlichen Unsicherheiten auszusetzen. Und das Impressum sollte unbedingt korrekt sein.

Wer zu dem Thema Facebookbutton mehr wissen will, wird schnell im Internet fündig, u.a. hier:

https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/lg-duesseldorf-facebook-like-button-ist-wettbewerbswidrig/

Mit besten Grüßen

Norman Wirth
Geschäftsführender Vorstand

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.