Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

IDD-Verschiebung möglich

Nach Informationen des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW ist eine Verschiebung des finalen Umsetzungstermins von Teilen der IDD möglich.
weiter zur Mitteilung...
IDD-Verschiebung möglich

Übersicht über die Fördermitglieder

AfW-Mitgliederinformation – Schreiben der Generali zur Markenschutzvereinbarung

31.07.2017

Liebe AfW – Mitglieder,

die Generali versendet aktuell Schreiben, die neben einer Änderung der Courtagezusage auch eine Markenschutzvereinbarung für die Marke „Generali“ enthält.

Diese Markenschutzvereinbarung soll Bestandteil der Courtagezusage werden.

In ihr heißt es:

Der Vermittler räumt der Generali Versicherung AG, deren internen oder externen Prüfern (z B Wirtschaftsprüfer, steuerliche Betriebsprüfer) der Assicurazioni Generali S.p.A. sowie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (nachfolgend Berechtigte) bei begründetem Verdacht ein vollständiges und uneingeschränktes Informations- und Prüfungsrecht hinsichtlich Qualität der Leistungen und der Nutzung der Marke ein.
Zu diesem Zweck ist den Berechtigten auf Verlangen jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten vollumfänglich und ungehindert Zugang und Zutritt zu Geschäftsräumen, IT-Systemen und den die Generali Versicherung AG und die Assicurazioni Generali S.p.A. betreffenden Informationen und Unterlagen zu gewähren oder in Kopie zur Verfügung zu stellen und Auskunft über den Geschäftsbetrieb und die Vermögenslage zu geben, soweit dies für eine umfassende Beurteilung der Durchführung der übernommenen Aufgaben oder Nutzung der Vertragsmarke erforderlich ist. Den Berechtigten sind insoweit unverzüglich die angeforderten Informationen zu erteilen, die notwendigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen und Einblick in die übertragenen Aufgaben, die Nutzung der Vertragsmarke sowie die IT-Systeme zu gewähren. Die Informations-, Auskunfts- und Berichtspflichten nach diesem Vertrag bestehen über den Zeitpunkt der Beendigung dieses Vertrages fort. 

Diese Vereinbarung strotzt vor Unklarheiten und unbestimmten Rechtsbegriffen.

Wir empfehlen unbedingt, dieser Vereinbarung zu widersprechen. Diese Vereinbarung mag für Ausschließlichkeitsvertreter der Generali Sinn machen, nicht jedoch für unabhängige Versicherungsmakler. Als Versicherungsmakler haben Sie datenschutzrechtliche Bestimmungen zu beachten und einen Vertrag mit Ihren Kunden, welcher regelmäßig ausschließt, dass Sie sich gegenüber Dritten derartigen Pflichten unterwerfen.

Mit besten Grüßen

RA Norman Wirth
Geschäftsführender Vorstand

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.