Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

Großer Erfolg für Versicherungsmakler: Provisionsgebot und Doppelberatung verhindert, keine Ausnahmen mehr für Direktversicherer

Am 30.06.2017 hat der Bundestag die Umsetzung der IDD in nationales Recht beschlossen.
weiter zur Mitteilung...
Großer Erfolg für Versicherungsmakler: Provisionsgebot und Doppelberatung verhindert, keine Ausnahmen mehr für Direktversicherer

Übersicht über die Fördermitglieder

Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG)

Liebe AfW-Mitglieder,

der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt derzeit auf dem vom Bundeskabinett (Regierung) in den parlamentarischen Prozess eingebrachten Entwurf des LVRG. Unsere kurzfristig über Christi Himmelfahrt erarbeitete Stellungnahme zu dem damals mitgeteilten Kabinettsentwurf haben wir Ihnen informativ übersandt. Danke für die vielen positiven Zuschriften dazu!

Inzwischen haben wir zwar keine Demonstrationen organisiert oder empörte Leserbriefe in Onlineforen veröffentlich jedoch ganz erhebliche Arbeit investiert, um die Auswirkungen dieses Regulierung für Sie erträglich zu halten.

Anbei finden Sie eine gemeinsame Erklärung der Verbände:

Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)
Verband der Privaten Krankenversicherer (PKV-Verband)
Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK)
Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM)
Bundesverband Deutscher Vermögensberater (BDV)
Bundesverband der Assekuranzführungskräfte (VGA)
Verband unabhängiger Finanzdienstleistungsunternehmen in Europa (VOTUM)
AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung

und der

Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di

Wir haben in einer einzigartig gemeinsamen Erklärung die Politik vor der jetzt mit dem Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) geplanten Offenlegungspflicht für Abschlussprovisionen gewarnt. Damit werden Kunden verunsichert und Arbeitsplätze gefährdet.

Selbstverständlich haben wir nicht nur das Thema Offenlegung der Abschlussprovision im Blick sondern u.a. auch die geplante Verringerung der bilanzierbaren Zillmerung von 40 auf 25 Promille. Die Gefahr einer erheblichen Verringerung der Abschlussprovisionen wird dadurch greifbar, wenn auch nicht unmittelbar vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Weitere Schritte des AfW sind derzeit zahllose Hintergrundgespräche mit Entscheidern, Abstimmungen und auch Aktionen mit den maßgeblichen Maklerpools, die im AfW in der Initiative „Pools für Makler“ ein Plattform haben.

Am 30.6. findet im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zu dem geplanten Gesetz statt. Der AfW wird auf Wunsch der CDU als Sachverständiger die Interessen der Vermittler vertreten! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.