Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied

AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied
weiter zur Mitteilung...
Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied

Übersicht über die Fördermitglieder

Weiterbildungspunkte „gut beraten“ FAQ

Liebe AfW-Mitglieder,

in den letzten Wochen haben uns zahlreiche Fragen zur Initiative „gut beraten“ bzw. den Weiterbildungspunkten erreicht. Nachtfolgend erhalten Sie die Antworten, auf die uns am häufigsten gestellten Fragen.

  • Wer darf Punkte melden?
    Punkte darf nur ein akkreditierter Bildungsdienstleister melden, wenn er vor Durchführung der Maßnahme einen Trainerleitfaden und eine Seminarbeschreibung erstellt hat. Eine nachträgliche Bepunktung von Maßnahmen oder eine Punktemeldung durch Dritte, die das Seminar nicht durchgeführt haben (zum Beispiel AfW), ist daher NICHT möglich. Eine Liste aller akkreditierter Bildungsdienstleister finden Sie hier.
  • Kann der AfW Punkte melden?
    Der AfW ist kein Seminarveranstalter und ist daher auch kein akkreditierter Bildungsdienstleister. Eine Punktemeldung oder das Abfragen des aktuellen Kontostandes ist daher über den AfW nicht möglich.
  • Muss ich jetzt schon Punkte sammeln?
    Es gibt zur Zeit keinerlei gesetzliche Verpflichtung, Weiterbildungspunkte zu sammeln. Es ist geplant, dass mit der Umsetzung der IMD II in nationales Recht auch eine gesetzliche Verpflichtung zur regelmäßigen Weiterbildung eingeführt wird. Dann könnte es sein, dass die Weiterbildungspunkte von der Initiative gutberaten als Nachweis benutzt werden. Sicherlich aber nicht rückwirkend.
    Der Kodex des GDV sieht hingegen vor, dass Versicherer nur noch mit Vermittlern zusammenarbeiten dürfen, die sich regelmäßig weiterbilden. Für diesen Nachweis eignen sich die Weiterbildungspunkte der Initiative. Sie können Ihre regelmäßige Weiterbildung aber auch durch Teilnahmezertifikate nachweisen.
  • Wieviel Punkte benötige ich?
    Die Initiative schreibt vor, dass Sie innerhalb von fünf Jahren 200 Weiterbildungspunkte erreichen müssen. Der Fünfjahreszeitraum beginnt ab dem Tag der ersten Punktemeldung. Alle gesammelten Punkte verfallen nach diesen fünf Jahren, sie fangen dann also wieder „bei Null“ an.
  • Wie kann ich ein Weiterbildungskonto eröffnen?
    Die Eröffnung eines Weiterbildungskontos ist nur durch einen Trusted Partner Basis (einen Bildungsdienstleister) möglich. Die Eröffnung und die Kontoführung ist für den Vermittler kostenfrei. Eine Liste aller Trusted Partner Basis finden Sie hier.
  • Kann ich meine Punkte über den AfW einsehen?
    Sie können Ihr Weiterbildungskonto entweder selbst einsehen oder Sie beauftragen einen Trusted Partner Service damit. Eine Liste aller Trusted Partner Service ist auf den Internetseiten von gutberaten leider nicht zu finden. Sie können danach aber googlen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Initiative.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Rottenbacher
Vorstand

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Bundesverband unabhängiger Finanzdienstleister vertritt circa 40.000 freie Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler mit seinen rund 2.000 Mitgliedsunternehmen. Der AfW ist gefragter Ansprechpartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.