Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

Neues AfW Fördermitglied Canada Life Assurence Europe plc.

Das neue Fördermitglied Canada Life unterstützt den Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V. seit dem 01. Mai 2017.
weiter zur Mitteilung...
Neues AfW Fördermitglied Canada Life Assurence Europe plc.

Übersicht über die Fördermitglieder

Neues AfW Fördermitglied Canada Life Assurence Europe plc.

Das neue Fördermitglied Canada Life unterstützt den Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V. seit dem 01. Mai 2017.

Lesen Sie mehr...

Großer Erfolg für Versicherungsmakler: Provisionsgebot und Doppelberatung verhindert, keine Ausnahmen mehr für Direktversicherer

Am 30.06.2017 hat der Bundestag die Umsetzung der IDD in nationales Recht beschlossen.

Lesen Sie mehr...

IDD-Umsetzung: Doch kein Eingriff in die Unabhängigkeit von Versicherungsmaklern

Wie aus Koalitionskreisen zu hören ist, soll Maklern auch weiterhin nicht die Art und Weise Ihrer Vergütung vorgeschrieben werden.

Lesen Sie mehr...

IDD-Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages

Der für die Umsetzung der IDD federführende Wirtschaftsausschuss hat heute seine Experten-Anhörung durch
geführt. Für den AfW war Vorstandsmitglied Frank Rottenbacher als Sachverständiger geladen.

Lesen Sie mehr...

Der AfW begrüßt als neues Fördermitglied: Jäderberg & Cie. GmbH

Die Hamburger Investmentfirma Jäderberg & Cie. unterstützt den Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V. seit dem 01. April 2017…

Lesen Sie mehr...
AfW-Mitgliederinformation - AfW begrüßt sein neues Fördermitglied Canada Life Assurance Europe plc.. Swiss Life Deutschland. Winninger AG.

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.