Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

IDD-Verschiebung möglich

Nach Informationen des Bundesverband Finanzdienstleistung AfW ist eine Verschiebung des finalen Umsetzungstermins von Teilen der IDD möglich.
weiter zur Mitteilung...
IDD-Verschiebung möglich

Übersicht über die Fördermitglieder

Informationen zum Beitrag

  Mitteilung zum Download (639,5 KiB)

26.11.2012 – AfW-Jubiläumskongress: „Seien Sie erfolgreich!“

Staatssekretär Hans-Jürgen Otto forderte die 400 Teilnehmer des
Jubiläumskongresses „20 Jahre AfW“ sowie alle unabhängige
Finanzdienstleister auf, die Herausforderungen der Regulierung
anzunehmen und in den kommenden Jahren erfolgreich am
Markt zu agieren – schon aus reinem Eigeninteresse.

Am 21. November 2012 feierte der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung mit 400
Besuchern, 25 Ausstellern sowie 16 Referenten sein 20 jähriges Bestehen mit einem großen
Jubiläumskongress.

„Wir freuen uns riesig über 400 Besucher. Diese Zahl belegt die Wertschätzung sowie das
Informationsbedürfnis der Branche“, äußert sich das für Mitgliederbetreuung zuständige AfWVorstandsmitglied
Carsten Brückner sehr zufrieden. „Die Mischung aus Information und
Gesprächen hat wunderbar funktioniert, es war die perfekte Mischung aus Professionalität und
entspannter Atmosphäre“, so Brückner weiter.

Keyspeaker, Staatssekretär Hans-Jürgen Otto aus dem
Bundeswirtschaftsministerium, betonte in seiner Festrede
die Bedeutung des AfW als Vertretung der unabhängigen
Finanzdienstleister und bedankte sich für die konstruktive
Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Er begründete
ausführlich, warum die gewerberechtliche Regulierung der
Finanzanlagevermittler der BaFin-Alternative auch aus
Verbraucherschutzgründen überlegen ist. Und forderte, da
auch sein Ministerium am wirtschaftlichen Erfolg des Landes gemessen werde, alle
unabhängigen Finanzdienstleister auf, in Zukunft erfolgreich zu sein. AfW-Politikvorstand Frank
Rottenbacher bedankte sich bei Herrn Otto für die differenzierte Sichtweise auf die Branche
und dass sein Ministerium nicht auf die populistische Linie der pauschalen Vermittlerschelte
eingeschwenkt ist.

Zwei „Pro-/Contra-Reden“ mit anschließenden Diskussionsrunden zu den Themen „Ist
Honorarberatung die Zukunft?“ sowie „Riester rechnet sich!“ zeigten dann die Spannbreite der
Meinungen in der Branche. Dafür hatte der AfW auch andere Verbandsvertreter eingeladen.
„Als AfW arbeiten wir mit zahlreichen anderen Verbänden gut zusammen. Natürlich
unterscheiden wir uns in einigen Forderungen, aber es ist das übergeordnete Ziel, das uns
einen muss: Die erfolgreiche Zukunft des unabhängigen Finanzdienstleisters“, erläutert AfWPolitikvorstand
Frank Rottenbacher.

Acht Workshops informierten dann die Gäste über wichtige Themen der Regulierung. „Wir
haben bei der Konzeption auf einen unbedingten Praxisbezug geachtet. Das Feedback zeigt,
dass dies hervorragend aufgegangen ist. Mein Dank gilt allen Referenten für ihre tolle Arbeit.“,
so AfW-Vorstand Frank Rottenbacher. Themen der Workshops waren:

▪ „Die 7 teuersten Steuerfehler im Vermittlerbetrieb“ von Daniel Ziska, StB, GPC Tax, Berlin
▪ „Erfolgsplanung für das professionelle Maklerbüro“ von Prof. Dr. Matthias Beenken, Professor für BWL,
insbesondere Versicherungswirtschaft an der FH Dortmund
▪ „Die erfolgreiche Pressemeldung für Vermittler /Wie komme ich in das Regional-TV?“ von Hans Heuser,
Chefredakteur FONDSprofessionell
▪ „Wie können Unternehmen der demographischen Herausforderung begegnen? ZeitWertKonten als
Lösungsoption?“ von Heinz-Peter Clodius, Geschäftsführer Generali Deutschland SicherungsManagement
GmbH
▪ „Kommunikationsstrategien für Vermittler in puncto „Provisionsoffenlegung“ von Volker Grabis, GOING
PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG
▪ „Wie setze ich das Vermögensanlageinformationsblatt in der Beratungspraxis ein?“ von Frau Dr. Busse,
Referentin Verband Geschlossene Fonds sowie Thilo Hoffmann, Vertriebsleiter König & Cie.
▪ „Fondsberatung 2013: Wie stelle ich mich für die Anforderungen des §34f richtig auf?“ Frau Peggy Steffen ,
Abteilungsdirektorin Recht beim BVI, sowie Phillip v. Königsmarck, Leiter Vertrieb unabhängige
Finanzdienstleister Fidelity Investments
▪ „Mehr Sicherheit bei Plausibilitätsprüfungen (geschlossene Fonds)“ von Manfred Brenneisen,
Vorstandsvorsitzender Brenneisen Capital AG

„Abgerundet wurde der Kongresstag durch die Verlosung wertvoller Sachpreise an die
Besucher, welche durch die zahlreichen ausstellenden Fördermitgliedsgesellschaften des
Verbandes zur Verfügung gestellt wurden sowie durch die abendliche Galaveranstaltung zu
Ehren des 20 jährigen Jubiläums. Ein würdiger Abschluss eines erfolgreichen Tages“ lautet das
Resümee von AfW-Vorstand Carsten Brückner.

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Berufsverband unabhängiger Finanzdienstleister. Circa 30.000 Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler werden durch seine rund 1.800 Mitgliedsunternehmen repräsentiert. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.