Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied

AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied
weiter zur Mitteilung...
Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW begrüßte im Juni sein zweitausendstes Mitglied

Übersicht über die Fördermitglieder

Keine § 34i Frist zum 31.03.2016

AfW Mitglieder berichten, dass Darlehensvermittler zur Zeit von einigen ihrer Geschäftspartner aufgefordert werden, diesen bis zum 31.03.2016 eine Erlaubnis gem. § 34i GewO vorzulegen, um weiter Geschäft einreichen zu können. Aus Sicht des AfW entbehrt diese Forderung jeglicher gesetzlichen Grundlage, da die Übergangsfrist für 34c-Inhaber im § 160 GewO Abs. 1 bis zum 20.03.2017 festgelegt ist. Zusätzlich ist diese Forderung derzeit auch faktisch gar nicht erfüllbar, weil durch die verspätet in Kraft tretende ImmVermV bis 31.03.2016 bundesweit tatsächlich keine § 34i Erlaubnisse erteilt werden (können).

„Diese nun entstehende Verwirrung ist aber aus unserer Sicht nicht den jeweiligen Plattformen, sondern ausschließlich dem Gesetzgeber anzulasten, der nicht in der Lage ist, seine Gesetze und Verordnungen fristgerecht zu verabschieden“ so AfW Vorstand Frank Rottenbacher

Der AfW hat seinen Mitgliedern eine Musterantwort zur Verfügung gestellt, mit der sie auf derartige Aufforderungen reagieren können.

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Bundesverband unabhängiger Finanzdienstleister vertritt circa 40.000 freie Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler mit seinen rund 2.000 Mitgliedsunternehmen. Der AfW ist gefragter Ansprechpartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.