Mitgliederlogin

AfW Bogen Overlay

Der Provisionsdeckel kommt nicht

5 Gründe, warum der Provisionsdeckel nicht kommen wird.
weiter zur Mitteilung...
Der Provisionsdeckel  kommt nicht

Übersicht über die Fördermitglieder

Informationen zum Beitrag

  Unternehmenspräsentation (3,1 MiB)

Neues AfW Fördermitglied: Status GmbH

Die STATUS GmbH, mit Sitz in Regensburg, ist seit 2000 am Markt tätig und bietet seit fünf Jahren ein Dienstleistungskonzept für den Bereich Komposit für wechselnde Ausschließlichkeitsagenturen zum freien Versicherungsmakler an. Ziel der Status GmbH ist es dabei, Agenturen effektive Hilfe und professionelle Unterstützung aus einer Hand in der Umdeckungsphase zu bieten.

Das Unternehmen ist zu 100% unabhängig von Produktpartnern und verfügt aktuell über 300 angebunden Vermittler.

Durch individuelle Deckungs- und Rabattkonzepte der Gesellschaft, kann der Vermittler seinem Kunden ein optimales Beitrags-/Leistungsniveau anbieten. Gleichzeitig erhalten Vermittler einen qualifizierten Service für ihr Privat- und Gewerbekundengeschäft mit kostenfreien Vergleichsprogrammen. Der entscheidende Punkt, die Bestandsicherheit, ist durch Direktanbindungen an den Versicherer, sichergestellt.

„Der Weg vom Ausschließlichkeitsvertreter zum Makler ist bekanntlich nicht immer einfach. Mit der Status GmbH haben wir einen Spezialisten als neues Fördermitglied gewinnen können, dass sich auf Bestandsumdeckung und Neugeschäft aus Kundenbeständen spezialisiert hat“ so AfW-Vorstand Carsten Brückner.

Die Status AG ist weiterhin Mitglied der Initiative „Pools für Makler“, die beim AfW angesiedelt ist.

Mehr erfahren Sie auch unter www.statusgmbh.de

AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V.

Der Bundesverband unabhängiger Finanzdienstleister vertritt circa 40.000 freie Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler mit seinen rund 2.000 Mitgliedsunternehmen. Der AfW ist gefragter Ansprechpartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und berücksichtigt werden.